Erfrischende Sommerrezepte für heiße Tage
CategoriesCulinary & Taste

Erfrischende Sommerrezepte für heiße Tage

Der Sommer verspricht oft heiße und schwüle Tage. Mittlerweile werden es auch in Deutschland öfter über 30 Grad. Da möchte man doch am liebsten den ganzen Tag am See oder im Schwimmbad liegen. Abends wenn man dann zurück in seiner viel zu warmen Wohnung ist und sein Abendessen plant, sollte man im Sommer nicht allzu schwere Kost wählen. Deshalb haben wir hier für Dich ein paar leckere und erfrischende Sommerrezepte. Probiere sie aus und sage uns, welches Dein Lieblingsrezept ist.

Joghurt-Beeren-Eis am Stiel

Fangen wir doch direkt mit dem Klassiker für heiße Tage an. Das Eis ist besonders beliebt und erfrischt. Wir haben Dir ein ganz einfaches Rezept zum Selbermachen herausgesucht. Das Ganze nimmt nur 15 Minuten Deiner Zeit in Anspruch.

Für sechs Portionen brauchst Du…

  • …100 ml Schlagsahne
  • …125 g Himbeeren
  • …50 g Heidelbeeren
  • …2 EL Zucker
  • …100 g Sahnejoghurt
  • …sechs Eisförmchen (60 ml Inhalt)
  • …sechs Eisstiele

Zuerst solltest Du die Sahne steif schlagen. Verlese anschließend die Heidel- und Himbeeren. Dann gibst Du die Himbeeren in eine Schüssel, gibst den Zucker hinzu und zerdrückst das Ganze grob mit einer Gabel. Danach kannst Du die Heidelbeeren und den Sahnejoghurt untermischen. Zum Schluss hebst Du die Sahne unter. Die Masse gibst Du dann in sechs Eisförmchen, legst einen Stiehl dazu und lässt Dein Eis für mindestens drei Stunden einfrieren. Um das Eis anschließend besser aus der Form zu bekommen, kannst Du es kurz zwischen Deinen Händen wärmen oder es unter warmes Wasser halten. Lass Dich erfrischen!

Sommergetränke

Natürlich ist viel Trinken an heißen Tagen wichtig. Besonders durstlöschend und geeignet ist Wasser. Allerdings bevorzugt man manchmal doch ein wenig mehr Geschmack. Im Folgenden haben wir für Dich zwei leckere, erfrischende und gesunde Sommerlimonaden und Smoothies gefunden.

Sommerlimonade mit Orangen und Zitronen

Für vier Portionen brauchst Du…

  • …12 Orangen
  • …4 Zitronen
  • …12 Zweige Minze
  • …300 ml Holunderblütensirup
  • …4 Liter Mineralwasser
  • …wahlweise Eiswürfel

Zunächst presst Du die Orangen aus und füllst sie in einen Krug (1,5 Liter Füllvermögen). Dann wäschst Du die Zitronen, schneidest sie in Scheiben und gibst sie zu dem Orangensaft hinzu. Gebe die Minze und den Sirup ebenfalls in den Krug. Zuletzt füllst Du das Wasser hinzu. Je nach Geschmack kannst Du mehr oder weniger Wasser in den Krug füllen oder noch mehr Sirup hinzugeben. Wenn Du es besonders erfrischend magst, dann kannst Du Eiswürfel hinzugeben. Als kleine Erfrischung ist das eine gute Möglichkeit, allerdings solltest Du nicht den ganzen Tag mit Eis gekühlte Getränke trinken. Denn dann braucht dein Körper Energie, um sich wieder auf Normaltemperatur zu bringen.

Wassermelonen-Smoothie

Für fünf Portionen brauchst Du…

  • …500 g Wassermelone
  • …Saft einer Zitrone
  • …2 EL Zucker

Du löst die Melone von ihrer Schale und würfelst das Fruchtfleisch. Dann pürierst Du alles mit dem Zitronensaft und dem Zucker. Du kannst den Melonen-Smoothie in Gläser füllen und vor dem Trinken gut kühlen. Ein ganz einfaches und schnelles Rezept, dass an heißen Sommertagen für die nötige Kühlung von Innen sorgt.

Hähnchen mit Gurken und Couscous

Ein leckeres und leichtes Abendessen ist unser nächstes Rezept. Teste es gleich aus!

Für zwei Portionen brauchst Du…

  • …200 g Hähnchenbrust
  • …1 EL Olivenöl
  • …1 rote Zwiebel
  • …100 g Couscous (Instant)
  • …1 Salatgurke
  • …3 Stiele Minze
  • …1/2 TL rosenscharfes Paprika-Pulver
  • …150 g Magermilchjoghurt
  • …40 g getrocknete Physalis
  • …1/2 Zitrone
  • …Salz & Pfeffer

Heize zunächst Deinen Ofen auf 180 Grad vor. Dann würzt Du die Hähnchenbrust mit Salz, Pfeffer und dem Paprikapulver. Erhitze anschließend ½ EL Öl in der Pfanne und brate die Hähnchenbrust darin an, bis sie hellbraun ist. Dann kannst Du sie im Ofen auf mittlerer Schiene in 15 Minuten fertig garen.

Während das Hähnchen im Ofen gart, kannst Du die Zwiebel halbieren und in feine Streifen schneiden. Erhitze dann einen weiteren ½ EL Öl in der Pfanne und brate die Zwiebeln bei mittlerer Hitze zwei Minuten an. Gieße dann 200 ml gesalzenes Wasser dazu und lasse alles kurz aufkochen. Rühre anschließend den Couscous ein, decke alles zu und lasse ihn nach Packungsanweisung quellen.

Dann kannst Du die Gurke schälen, längs halbieren und die Kerne entfernen. Schneide die Gurke dann in 1 cm breite Stücke. Zupfe danach die Minzblätter von den Stängeln, schneide sie fein und rühre sie unter den Joghurt. Den Couscous kannst Du mit einer Gabel etwas auflockern und anschließend die Gurken und Physalis unterrühren. Würze alles mit Salz und Pfeffer. Schneide anschließend die Zitrone und die Hähnchenbrust in Scheiben und dann kannst Du alles mit dem Gurken-Couscous, dem Minzjoghurt und den Zitronenscheiben anrichten.

Bunte Beeren-Torte mit erfrischender Zitronenmousse

Steht ein Kaffeetrinken mit der Familie an? Dann ist unser erfrischendes Tortenrezept genau das Richtige für Dich.

Für 12 Stücke brauchst Du…

  • …100 g Butter
  • …200 g Butterkekse
  • …8 Blatt Gelatine
  • …500 g Magerquark
  • …300 g Vollmilch-Joghurt
  • …150 g Zucker
  • …1 Päckchen Vanillin-Zucker
  • …100 ml Zitronensaft
  • …200 g Schlagsahne
  • …100 g Kirschen, Himbeeren, Brombeeren, Heidelbeeren, rote Johannisbeeren und kleine Erdbeeren
  • …1 Packung Rote Grütze Pulver (Himbeere Geschmack)
  • …250 ml Kirschnektar
  • …etwas Öl
  • …1 großer Gefrierbeutel

Schmelze zuerst die Butter in einem Topf. Fülle die Kekse in den Gefrierbeutel und zerbrösel sie fein mit einer Teigrolle. Mische die Butter mit den Keksbröseln. Streiche eine Springform (26 cm Ø) mit Öl aus. Gebe die Brösel in die Form und lege damit einen dünnen Boden mit einem leichten Rand aus. Stelle anschließend den Boden für 30 Minuten kalt. Weiche die Gelatine in kaltem Wasser ein und rühre anschließend den Quark, den Joghurt, den Zucker, den Vanillin-Zucker und den Zitronensaft glatt. Lasse die Gelatine auflösen, verrühre sie mit 2 EL der Creme und rühre dann alles in die restliche Creme. Schlage danach die Sahne steif und hebe sie unter die Creme. Gebe alles auf den Keksboden und streiche es glatt. Stelle die Torte zwei Stunden kalt.

Wasche und verlese die Beeren. Halbiere und entsteine die Kirschen. Rühre 2 EL Zucker, das Grütze Pulver und 6-7 EL Nektar. Lasse den restlichen Nektar in einem Topf aufkochen, gebe das angerührte Grütze Pulver hinzu und unter Rühren lässt Du es aufkochen und anschließend eine Minute köcheln. Lasse es kurz abkühlen und gebe dann die Beeren hinzu, lasse es dann noch weiter auskühlen, während Du es ab und an umrührst. Hole die Torte aus der Form und gebe die Beerengrütze auf die Torte. Lass es Dir schmecken!

Hinterlasse einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *