Emmas Lieblingsrezepte – Erster Teil
CategoriesCulinary & Taste

Emmas Lieblingsrezepte – Erster Teil

Gutes Essen macht glücklich. Aus diesem Grund haben wir für Dich tolle Rezepte gesucht, die Du ganz einfach nachkochen kannst. Ob mit Fleisch, vegetarisch, vegan, mit Fisch oder etwas zum Dessert, hier ist für jeden was dabei. Wir wünschen Dir viel Spaß beim Testen und Genießen von Emmas Lieblingsrezepten Teil 1.

Asiatisches Hähnchen-Geschnetzeltes mit Fitness-Avocado-Salat

Unser erstes Lieblingsgericht wird mit leckerem Hähnchen-Geschnetzeltem zubereitet in Kombination mit einem gesunden Salat. Das Gericht ist leicht und passt auch super als Sommergericht. Besonders die Avocado ist derzeit sehr beliebt und kann durch ihre gesunden Fette punkten. Das Gericht hat zwar auf den ersten Blick viele Zutaten, ist dennoch ganz einfach zuzubereiten.

Für vier Portionen brauchst Du…

  • …1 kg Hähnchen-Geschnetzeltes vorzugsweise mit Thai-Kokos oder Asia Gewürz
  • …2 Avocados
  • …1 Zitrone
  • …1/2 Gurke
  • …3 Stangen Staudensellerie
  • …2 Tomaten
  • …1 Zwiebel
  • …100 g grüner Salat

Für das Dressing brauchst Du…

  • …1 EL Honig
  • …2 EL Essig
  • …4 EL klare Brühe aus dem Glas, Sorte: Gemüse
  • …8 EL natives Olivenöl
  • …1 kleine Knolle Ingwer
  • …Cashewkerne, geröstet und gesalzen
  • …Salz & Pfeffer

Zuerst halbierst Du die Avocado und entfernst ihren Kern. Das Fruchtfleisch lässt sich mit einem Löffel ganz leicht aus der Schale entfernen. Anschließend schneidest Du das Fruchtfleisch in dünne Scheiben und marinierst sie mit etwas Zitronensaft. Dann putzt Du das restliche Gemüse (Gurke, Tomate, Staudensellerie) und schneidest es zusammen mit der Zwiebel ebenfalls in feine Scheiben. Anschließend kannst Du den Salat waschen und trockenschleudern. Der Salat wird dann zusammen mit der Avocado und dem Gemüse in eine Schüssel gegeben und vermischt.

Für das Dressing kannst Du den Honig, Essig, die Gemüsebrühe und das Olivenöl verrühren und mit Salz, Pfeffer und ein wenig Ingwerabrieb abschmecken. Mariniere den Salat mit dem Dressing. Brate das Hähnchen-Geschnetzelte derweil mit etwas Öl in der Pfanne richtig durch (circa acht bis zehn Minuten). Zum Schluss kannst Du alles nach Belieben auf dem Teller anrichten. Lass es Dir schmecken!

Pastasalat mit Grillgemüse

Als zweite Idee haben wir für Dich eine vegetarische Variante. Auch hier ist gesundes Gemüse dabei mit leckerer Pasta. Besonders im Sommer empfiehlt sich das Grillgemüse und passt auch wunderbar als einfache Beilage zu einer Grillparty mit Freunden. In Kombination mit der Pasta wird daraus ein richtig leckeres Hauptgericht. Fang am besten direkt damit an!

Für vier Portionen brauchst Du…

  • …250 g Pasta, Sorte: Penne oder Fusilli
  • …3 EL Essig
  • …1/2 EL Senf, mittelscharf
  • …4 EL natives Olivenöl
  • …1 kleine Zucchini
  • …1 gelbe Paprika
  • …200 g frische Champignons
  • …2 EL frische Rosmarinnadeln
  • …250 g Datteltomaten
  • …1 Handvoll Basilikumblätter
  • …Salz, Pfeffer & Zucker

Zunächst koche die Nudeln nach Anleitung in gesalzenem Wasser al dente. Schütte sie ab und lasse sie gut abtropfen. Dann kannst Du das Dressing anrühren, indem Du Essig, Senf und zwei EL Olivenöl mischst. Das Ganze solltest Du dann mit Salz, Pfeffer und einer Prise Zucker abschmecken.

Für das Grillgemüse kannst Du zuerst die Zucchini und die Paprika unter kaltem Wasser abspülen und leicht trocken tupfen. Schneide an den Zucchini die Enden ab, halbiere die Paprika und entferne das Kerngehäuse. Die Zucchini kannst Du dann in Scheiben schneiden, die Paprika in Würfel. Putze anschließend die Pilze und halbiere sie. Dann werden Zucchini, Paprika und die Pilze mit den Rosmarinnadeln und dem restlichen Öl vermischt und mit Salz und Pfeffer gewürzt.

Lasse das Gemüse auf einer Grillschale bei mittlerer Hitze circa 15-20 Minuten schmoren, während Du es hin und wieder wendest. Halbiere die Tomaten und mische sie mit dem fertigen Grillgemüse, der Pasta und dem Dressing in einer Schüssel. Schmecke alles nochmals mit Salz und Pfeffer ab. Dann kann Dein Festmahl beginnen!

Reisnudelsalat mit Limettensoße und Sesam

Natürlich gibt es auch ein leckeres veganes Gericht für Dich. Gesundes und vor allem bewusstes Essen ist heute sehr wichtig geworden. Einige Menschen leben heute vegan. Das bedeutet, man meidet tierische Produkte oder die Lebensmittel, die tierischen Ursprungs sind. In unserem Rezept wird genau auf diese Dinge geachtet. Probiere es doch einfach mal aus.

Für vier Portionen brauchst Du…

  • …250 g dünne Reisnudeln oder Glasnudeln
  • …3 EL Sesam
  • …8 EL helle Sojasoße
  • …Saft von 2 Limetten & Limettenscheiben
  • …4 EL Sesamöl
  • …400 g Zucchini
  • …2 rote Zwiebeln
  • …250 g Kirschtomaten
  • …1 Bund Koriander
  • …Salz, Pfeffer & brauner Zucker
  • …eventuell Srirachasoße

Zunächst übergießt Du die Nudeln mit heißem Wasser. Je nach Anleitung müssen sie circa vier bis sechs Minuten quellen. Dann röste das Sesam kurz in der Pfanne ohne Öl an. Verrühre die Sojasoße, den Limettensaft, Pfeffer und zwei EL braunen Zucker. Gebe anschließend das Öl hinzu. Sind die Nudeln fertig, dann gieße sie ab und lasse sie gut abtropfen.
Sind die ersten Schritte getan, putzt Du die Zucchini, schälst die Zwiebeln und schneidest beides mit einem Spiralschneider zu langen Streifen. Dann wäschst und halbierst Du die Tomaten. Danach kannst Du den Koriander waschen, trocken schütteln, seine Blättchen abzupfen und grob hacken.
Zum Schluss wird alles unter die Nudeln gehoben und mit Salz und etwas Zucker gewürzt. Bestreue alles mit Sesam. Je nach Geschmack kannst Du dem Ganzen noch ein wenig mehr Würze verschaffen, wenn Du die Srirachasoße nutzt.

Zucchinispaghetti mit gebratenen Garnelen

Wer lieber die Spezialitäten der Meere und Flüsse vorzieht, dem wird unser nächstes Rezept sicher schmecken. Hier warten gesunde und kreative Spaghetti auf Dich, zusammen mit Garnelen, die viel gutes Eiweiß und wenig Kohlenhydrate enthalten. Und so einfach geht’s:

Für vier Portionen brauchst Du…

  • …4 Zucchini
  • …1/2 Bund frische Petersilie
  • …2 Knoblauchzehen
  • …250 g Riesengarnelenschwänze
  • …1 Zitrone
  • …80 ml natives Öl
  • …Salz & Pfeffer

Zuerst solltest Du die Riesengarnelenschwänze im Kühlschrank auftauen lassen (falls Du sie aus der Tiefkühltruhe kaufst). Dann wäschst Du die Zucchini und schneidest sie mit einem Spiralschneider zu langen Spaghetti förmigen Streifen. Wasche die Petersilie, zupfe die Blätter und hacke sie fein. Dann schälst Du den Knoblauch und schneidest ihn in kleine Scheiben. Dann kannst Du die Zitrone auspressen und die Garnelen mit etwas Saft beträufeln und mit Salz und Pfeffer würzen. Brate die Garnelen anschließend in einer Pfanne mit heißem Öl für circa drei Minuten von jeder Seite. Stelle sie danach warm.

Gebe zum Schluss die Zucchinistreifen, den Knoblauch und Olivenöl in die Pfanne. Lass es kurz warm werden, bis die Zucchini durch sind. Dann kannst Du die Petersilie und etwas Zitronensaft dazugeben. Schmecke alles ab und richte es mit den Garnelen schön auf einem Teller an.

Erdbeer-Tiramisu mit Basilikum

Zum Schluss kommt etwas Süßes. Ein leckeres Erdbeer-Tiramisu wartet auf Dich. Besonders fruchtig und mit dem Basilikum Geschmack erfrischend. Mit diesem Dessert kannst Du jeden überraschen.

Für vier Portionen brauchst Du…
(Dieses Rezept enthält normalerweise kleine Mengen Alkohol, natürlich kann es auch gerne ohne angerichtet werden)

  • …1 Topf Basilikum
  • …125 g Magerquark
  • …250 g Mascarpone
  • …Saft von 1 Limette
  • …50 g Zucker
  • …100 g Löffelbiskuits
  • …50 ml Orangensaft
  • …50 ml Mango-Maracuja-Saft
  • …500 g Erdbeeren
  • …eventuell 2 EL Grand Marnier Cordon Jaune (40%)

Zupfe zunächst einige Basilikumblätter ab und lege sie beiseite. Dann kannst Du den Quark, die Mascarpone, den Zucker und das restliche Basilikum (die Menge je nach Geschmack) fein pürieren. Anschließend kannst Du die Säfte mit dem Likör vermischen oder nur die zwei Säfte mischen. Halbiere die Löffelbiskuits und träufle circa die Hälfte der Saftmischung darauf. Wasche die Erdbeeren und schneide sie in Scheiben.

Idee zum Anrichten: Benutze ein Glas und richte eine erste Schicht der Creme darin an. Verteile die halben Biskuits aufrecht im Glas. Gebe die Erdbeeren darauf oder in einen Kreis aus Buiskuits hinzu und beträufle es mit dem restlichen Saftgemisch. Dann bestreichst Du alles mit einer weiteren Cremeschicht und garnierst es mit Erdbeeren und Basilikumblättern.

Probiere unsere Emma Lieblingsrezepte und lasse es Dir schmecken!

Hinterlasse einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *