Emmas Frühstück im Bett
CategoriesCulinary & Taste

Emmas Frühstück im Bett

Was gibt es schöneres als ein gemütliches Frühstück im Bett? Für ein gesundes und leckeres Frühstück haben wir Dir einige Ideen zusammengestellt. Denn wir finden ein gutes Frühstück ist wichtig für einen gelungenen Start in den Tag. Egal ob herzhaft oder süß, hier ist sicher für jeden was dabei.

Viele starten ihr Frühstück mit einer großen Tasse Kaffee. Oft bleibt nicht viel Zeit ehe man zur Arbeit muss. Einige von uns essen eine Kleinigkeit und hetzen dann der nächsten Straßenbahn hinterher oder reihen sich in einen meterlangen Stau ein. Der Tag beginnt stressig und wird vermutlich auf der Arbeit und im Feierabendverkehr nicht besser.
Aber auch unter der Woche sollte man sich mehr Zeit für das Frühstück nehmen, schließlich handelt es sich um die erste Mahlzeit des Tages. Einige unserer Tipps sind schnell zubereitet oder können einen Abend vorher vorbereitet werden. Aber zumindest am Wochenende sollte sich jeder die Zeit nehmen und ein entspanntes Frühstück im Bett auf seiner Emma Matratze genießen. Was Du dazu alles Leckeres zaubern kannst, haben wir Dir in unserem Blogbeitrag zusammengefasst.

Mit besonders viel Vitaminen

Zunächst startet man ein gesundes Frühstück am besten mit einem frisch gepressten Orangensaft oder einer Tasse Tee. Viel Flüssigkeit ist auch am Morgen wichtig. Mit dem Orangensaft bekommst Du zusätzlich Deine ersten Vitamine für den Tag. Eine andere sehr leckere und beliebte Möglichkeit sind Smoothies. Diese gibt es in allen möglichen Geschmacksrichtungen. Wir empfehlen einen Beeren-Spinat-Mango Smoothie. Dazu brauchst Du nur Baby-Blattspinat, eine Mango, Blaubeeren und Himbeeren, Buttermilch und nach Wahl Leinsamen. Ist der Spinat gewaschen, kannst Du alles pürieren und vermischen. Spinat enthält wichtige Nährstoffe wie Eisen, Magnesium oder Beta Carotine. Beeren und Mango sorgen für Vitamine.

Was ist derzeit besonders beliebt?

Derzeit auch sehr beliebt ist Porridge. Hier sind Deiner Kreativität keine Grenzen gesetzt. Ob Du Haferflocken oder Dinkel nutzt, Bananen oder Äpfel. Du hast freie Wahl und kannst nach Deinem Geschmack entscheiden. Unsere Idee hierzu ist ein Porridge mit Granatapfel und Leinsamen. Dazu kommen noch Haferflocken, Vanillinzucker, Bananen und Milch. Die Milch und die Haferflocken enthalten wichtige Kohlenhydrate und Fette. Bananen haben neben Vitaminen auch Kalium und Magnesium, was wichtig für die Funktion Deiner Muskeln und zur Energiegewinnung ist. Auch der Granatapfel ist reich an Vitaminen, die Leinsamen enthalten viele Mineralstoffe, Vitamine und spezielle Kohlenhydrate.
Ebenso beliebt sind die Pancakes. Hier haben wir für Dich ein leckeres Rezept gefunden.

Buttermilch-Vollkorn-Pancakes

Für sechs Portionen brauchst Du…

  • 1 EL Butter
  • 2 TL Backpulver
  • 150 g Mehl
  • 125 g Weizen-Vollkornmehl (fein vermahlen)
  • 500 ml Buttermilch
  • 2 Eier
  • 1 Zitrone
  • 500 g Magerquark
  • 6 EL Ahornsirup
  • 500 g gemischte Beeren
  • Etwas Salz und Rapsöl

Lasse zunächst die Butter schmelzen. Vermische dann das Backpulver und beide Mehlsorten. Verquirle die flüssige Butter, die Buttermilch, die Eier und 1 Prise Salz. Die Mehlmischung kannst Du nach und nach hinzugeben. Das Ganze glatt rühren und zehn Minuten quellen lassen. In der Zwischenzeit die Zitrone halbieren und auspressen. Dann verrührst Du den Ahornsirup, den Quark und den Zitronensaft. Anschließend wäschst Du die Beeren und lässt sie abtropfen. Beeren und Quark getrennt kaltstellen. Zuletzt gibst Du das Rapsöl und jeweils eine kleine Kelle Teig für einen Pancake in die Pfanne. Backe sie bei mittlerer Hitze circa zwei bis drei Minuten, dann wendest Du sie und backst sie weiter ein bis zwei Minuten. Dann kannst Du die Pancakes mit den Beeren und dem Quark anrichten. Lass es Dir schmecken!

Für die, die es lieber herzhaft mögen

Manche mögen es jedoch lieber herzhaft. Dafür eignet sich ein leckeres Sandwich mit gesunden Zutaten. Dazu wird ein Roggenvollkornbrot verwendet, welches mit verschiedenen Zutaten belegt wird. Verwende dazu Margarine, Schnittlauchröllchen, groben Senf zum Würzen, Salatgurken, Kochschinken und Eier. Auch hier kannst Du natürlich zwischen den ein oder anderen Zutaten variieren.
Für ein gesundes Frühstück eignet sich Vollkornbrot wunderbar. Es liefert Dir wichtige Energie in Form von Kohlenhydraten. Unser nächster vegetarischer Tipp für einen leckeren Aufstrich: Avocado Creme mit Salatgurken. Um das Ganze zu würzen, kannst Du Zitronensaft, Salz und Pfeffer nutzen. Auch Sprossen passen gut dazu.
Wichtig sind aber nicht nur Kohlenhydrate und Vitamine. Zu einem gesunden und abwechslungsreichen Frühstück gehören auch Eiweiße. Hier bietet sich ein Gemüse-Omelett an. Dazu kannst Du Dir selbst überlegen, welches Gemüse Du am liebsten magst. Unser Tipp: kleine Paprikaschoten und Tomaten. Gewürzideen: etwas Knoblauch, Thymian, Salz, Pfeffer und eventuell Muskatnuss. Dazu kannst Du Dir frische Petersilie schneiden.
Natürlich darf ein leckeres Müsli nicht fehlen. Unsere Müsli-Idee ist ein Heidelbeer-Müsli mit Ananas, Bananen, Heidelbeerjoghurt, Milch und Haferflocken. Haferflocken enthalten zum Beispiel Eisen, Zink und Magnesium. Außerdem haben sie einen hohen Anteil an wichtigen Kohlenhydraten und Eiweißen.
Wir haben noch ein weiteres Rezept für Dich gefunden. Eine ungewöhnliche Frühstücksidee, die aber gesund und lecker ist.

Süßkartoffel Waffeln mit Avocado und Ei (2 Personen)

Für zwei Portionen brauchst Du…

  • 250 g Süßkartoffeln
  • 4 Eier
  • 50 g Parmesan
  • 2 EL Mehl
  • ½ Prise Paprikapulver
  • ½ Prise gerieben Muskatnuss
  • 1 Avocado
  • 2 ½ EL Olivenöl für das Waffeleisen
  • Salz und Pfeffer
  • Kresse
  • Waffeleisen

Halbiere zuerst die Süßkartoffeln und bestreue sie mit ein wenig Salz. Lege sie auf ein Backblech im vorgeheizten Ofen (175°C Umluft) und lasse sie 30-40 Minuten backen bis das Fruchtfleisch weich ist. Lasse sie auskühlen und kratze das Fruchtfleisch aus der Süßkartoffel. Zerdrücke es anschließend in einer Schüssel. Dann kannst Du den Parmesan reiben und zu den Süßkartoffeln geben. Danach zwei Eier, das Mehl, die Prise Muskatnuss und Paprikapulver verrühren. Würze das Ganze mit Salz und Pfeffer. Vermische alles zu einem Teig. Bestreiche das Waffeleisen mit Olivenöl und gieße den Teig darauf. Warte bis die Waffeln knusprig sind und erhitze in der Zeit 3 EL Olivenöl in der Pfanne und brate Dir zwei Spiegeleier. Entferne den Kern der Avocado, schäle sie und schneide sie in Scheiben. Zuletzt richte das Ganze zusammen an. Yummi!

Das Emma-Team Frühstücksmenü

Zum Schluss haben wir uns gefragt, was frühstückt eigentlich unser Emma Team am liebsten? Aus einigen Befragungen unserer Kollegen haben wir das Emma-Team Menü zusammengestellt.
Die meisten Emmas starten ihr Frühstück am Wochenende mit einem frisch gepressten Orangensaft oder einer Tasse Kaffee. Dazu essen sie am liebsten Müsli mit frischem Obst der Saison. Viele bevorzugen auch den gesunden Porridge. Welche die es eher herzhaft mögen, frühstücken Brot mit Käse und dazu ein gekochtes Ei.

Am besten testest Du unsere Ideen direkt aus. Dabei kannst Du Deiner eigenen Kreativität freien Lauf lassen und Deine bevorzugten Zutaten verwenden. Hinterlasse uns gerne einen Kommentar mit Deinen persönlichen Lieblingsfrühstücksideen.
Und jetzt, lass es Dir schmecken, wir wünschen Dir einen guten Appetit!

Hinterlasse einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *